Taterman

RSS Taterman Aktuell

  • Die Pammerhöhe 25. März 2017
    WO: 48.331410, 14.726233 Gemeinde 4324Rechberg, neben den Haus Puchberg 7 Die Pammerhöhe ist eine Geländekuppe nordwestlich vom Rechberg, im oberösterreichischen Naturpark Mühlviertel . Besonders schön sind die Gesteinsformationen und die vielfältige Vegitation die durch „Entsteinung“ und intensive landwirtschaftliche Nutzung selten geworden sind. Um diesen besonderen Flecken zu schützen wurde 1990… weiterlesen
    Imago Nuntius
  • Ruine Klingenberg 21. März 2017
    K L I N G E N B E R G   Chlingenperch Die Burg Klingenberg wurde von den Herren von Perg- Machland nach der Burg Blasenstein (in St. Thomas) als Rodungs- bzw. Schutzburg bei Pabneukirchen im 12. Jh. errichtet, auf einem markanten Granit Felsblock, einer sogenannten Wollsack-Formation, als Höhenburg mit… weiterlesen
    Karin
  • St. Patrick’s Day mit den Seelenfänger 19. März 2017
    Am 17.03.2017, am St. Patrick’s Day“* gaben die „Seelenfänger“ (1. Österreichische Piratenband) im Centimeter VII ein fulminantes Konzert. Zahlreiche Gäste, Fan’s aber auch bekannte Gesichter und Musiker der Szene (unter anderen die Musiker der Gruppe „Narrengold“) füllten alsbald die Räumlichkeiten. Alle waren in Feierlaune und dem Anlass entsprechend, dem St.… weiterlesen
    Karin
  • Es geht wieder los!!!!!! Sanierung Ruine Falkenstein_2017 17. März 2017
    Lassen Sie sich dieses Abenteuer nicht entgehen – Jeder Helfer ist willkommen! Seit sechs Jahren engagieren sich freiwillige Helfer aus Bayern & Österreich für die Rettung der spektakulären Burgruine Falkenstein an der Ranna (Hofkirchen im Mühlviertel / OÖ). Wer wieder oder erstmals dabei sein möchte, hat  wieder die Gelegenheit: Der… weiterlesen
    Der Schoenleitner
  • Stift Klosterneuburg das Escorial des Nordens 9. März 2017
    Bei Klosterneuburg handelt es sich um ein altes Siedlungsgebiet, das auch schon vor den Römern besiedelt war. Auf dem jetzigen Stiftsbereich stand früher ein römisches Kastell, dessen Befestigungen zum Teil als Fundament der mittelalterlichen Burg diente. Wer heute die alte Burg sucht, findet Reste davon beim Stiftsarchiv und im Innenhof… weiterlesen
    Karin
  • Die Endlasmühle 2. März 2017
    Anfahrt: Von Waldhausen im Strudengau in Richtung Marchstein fahren. Nach 12 km zweigt rechts in Endlasmühle eine Straße nach Dorfstetten ab. Hier aber links abbiegen (!), den Sarmingbach überqueren und links beim Forstweg parken (mit Vorbehalt!). Dem Forsweg südwerts folgen. Die Mühle ist dann nach einem halben Kilometer links am… weiterlesen
    Der Schoenleitner
  • Die Schandgesellen in der Eulenspiel Spieltaverne 1. März 2017
    Die Schandgesellen haben das Golden Harp in großer Besetzung für Eulenspiel gerockt. Das Konzert war bis zum letzten Platz im Saal gefüllt und die Stimmung schon von den ersten Takten weg sehr gut. Die erste Hälfte des Konzerts wurden mit ruhigeren Stücken begonnen, die aus diesem Grund verstärkt wurden. Nach… weiterlesen
    Karin
  • Burg Lichtenfels 26. Februar 2017
    Ein wild romantisches Platzerl am Ufer des Ottensteiner Staueses. Erholung, Kultur und Sport an einem idylischen Platz, den man gar nicht mehr verlassen möchte. Wo: 13 km östlich von Zwettl, entlang der Böhmerwald Str. B38. Vor der Ottenseiner Brücke auf der linken Seite zum Camingplatz. Parken: Beim Campingplatz Öffnungszeiten: aktuell… weiterlesen
    Imago Nuntius
  • Fuchsmauern 25. Februar 2017
    Wo: 48.327164, 14.713484 Nahe der Mühlviertel Ortschaft Rechberg, am nördlichen Ortsrand befindet sich in einem Waldstück oberhalb des Reiterhofes Köbelsteiner die sogenannten „Fuchsmauern“. Ein wunderschöne, eine nach Osten verlaufende Gesteinsformation, in deren Winkeln sich schon lange keine Füchse mehr verbergen. Zu groß ist die Anzahl neugieriger Besucher , die an… weiterlesen
    Imago Nuntius
  • Der Elefant des Mühlviertels – Der Elefantenstein 24. Februar 2017
    Wo: 48.328363, 14.731600 Noröstlich der Mühlviertler Ortschaft Rechberg am sogenannten Puchberg  ist eine eigenwillige Laune der Natur zu bewundern. Durch andauernde Wohlsackverwitterung entstandt das Abbild eines Elefantenkopfes im Granit der böhmischen Platte. Der „Naturparkweg“, eine ca 13 Kiometer lange Wanderung führt auch beim Elefantenstein vorbei. Im nachfolgenden Link ist dieser… weiterlesen
    Imago Nuntius

Schreibe einen Kommentar