Goldener Zirkel

Leonardo Da Vinci verwendete und zeigte für viele Bereiche den Goldenen Schnitt, ob es die Proportionen am Gemälde der Mona Lisa waren, oder bei der Planung von Gebäude, aber auch für Technische Erklärungen, wie man Geometrische Figuren bis Planonische Körper richtig berechnet und konstruiert, bis zu seine Anatomische Studien,  das alle möglichen Proportionen unseres Körper sich im Kreis vollenden (Vitruvianische Mensch) und mit dem Goldenen Schnitt in Verhältnisse zueinander stehen.

DSC_4913

Die Beschäftigung mit Leonardo und damit aufgebauten Leonardo Werkstatt Ausstellung, wurde auch der goldene Schnitt immer mehr Thema meiner Aktivitäten und Basteleien.

DSC_5087

Der Goldene Zirkel ist ansich ein einfaches Werkzeug um den Goldenen Schnitt auszumessen und damit zu konstruieren.

Bereits in der Antike war der Goldene Schnitt bekannt und wurde umfangreich angewandt.

Fibonacci beschrieb die Zahlenreihe der Natur die ebenfalls mit dem Goldenen Schnitt berechnet werden kann. 1,1,2,3,5,8,13,21,34,55,89,….

Einfach beschrieben ist das Verhältniss der kürzere zur längeren Strecke, wie die Längere zur Gesamten.   A:B=B:(A+B) daraus ergibt sich ein gerechnetes Verhältnis von 1: 1,618

viele Geometrische Formen und zb die Platonischen Körper sind durch den Goldenen Schnitt berechenbar, konstruierbar und erklärbar.

siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Goldener_Schnitt

vor einigen Tagen gelang uns der Bau eines Goldenen Zirkel, um damit für einigen interessante Anwendungen und Basteleien das Verhältnis gut zu konstruieren.  Der Goldene Zirkel ist in allen Teilstücken (siehe Foto)  im Goldenen Schnitt.

In der Montagswerkstatt von http://www.lebenimsein.at/ ist unsere Leonardo Werkstatt Ausstellung und auch viele Konstruktionen von Leonardos Skizzen und auch einige Experimente mit dem Goldenen Schnitt zu sehen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar